top of page
Suche
  • frenchfromanywhere

Wie kann man produktiv Französisch lernen?

Wiederholen, wiederholen und erneut wiederholen

Wiederholung ist der Schlüssel zum Erfolg. Wenn Sie sich nur auf neue Wörter konzentrieren, werden Sie schnell die bereits gelernten Wörter vergessen… vergessen Sie daher nicht zu wiederholen!


5x20 Minuten sind produktiver als 1x100 Minuten die Woche

Sich 20 Minuten jeden Tag Zeit zu nehmen um Französisch zu lernen (vielleicht während der Busfahrt zur Arbeit) ist sinnvoller, als sich am Wochenende für mehrere Stunden hinzusetzten mit dem Ziel alles auswendig zu lernen. 20 Minuten reichen um 15-20 neue Wörter zu üben und die letzte Grammatikübung zu wiederholen. Mit dieser Technik werden Sie es weit schaffen!


Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche! Personalisieren Sie Ihr Lernen!

Warum soll man die Namen sämtlicher Pflanzen auf Französisch kennen, wenn man sich nicht für das Gärtnern interessiert? Sie werden niemanden haben, um sich über dieses Thema zu unterhalten. Konzentrieren Sie sich daher auf die Wörter und Ausdrücke die wichtig für Sie sind, solche, die Sie in Ihrem täglichen Leben benutzen können. So werden Sie schneller Erfolg haben und die Erfahrung machen das Erlernte auch zu nutzen.


Setzen Sie neue Informationen in den richtigen Kontext

Es ist sehr wichtig die Bedeutung neuer Wörter im Kontext zu lernen (Bedeutung im Satz) und nicht nur die Bedeutung des Wortes allein. Diese Technik hilft Ihnen eine französische Vokabel besser zu behalten und auch ihre Verwendung zu kennen (mit einem Suffix? In einem Ausdruck? Am Anfang oder am Ende eines Satzes? etc.).


Vermeiden Sie Übersetzungen

Neue Wörter in den richtigen Kontext zu setzen, hilft Ihnen Übersetzungen zu vermeiden! Wörter zu übersetzen scheint zwar hilfreich um zu lernen, ist es jedoch nicht. Dadurch unterstützt man die schlechte Angewohnheit in der eigenen Muttersprache zu denken und diese Ideen dann in das Französische zu übersetzen. So lernen Sie jedoch nicht das echte Französisch. Unterlassen Sie daher das Übersetzen und beginnen Sie damit auf Französisch zu denken, auch wenn das am Anfang schwierig erscheint!

Hier ist ein Beispiel, um zu verdeutlichen, dass gerade Anfänger von Übersetzungen nicht profitieren: Sie möchten sagen: I am 35 years old. – und übersetzen in das Französische- Je suis 35 ans…. Keine Chance! So funktioniert es nicht…. In Frankreich benutzt man das Verb avoir (have) wenn man über das Alter spricht. J’ai 35 ans ('I have 35 years').


Lernen Sie auf Französisch zu denken! Das wird Ihnen helfen Zeit und Energie zu sparen!


Akzeptieren Sie sich so, wie Sie sind

Sie lernen Französisch nicht so schnell wie die Anderen? Sie müssen ein französisches Wort dreimal wiederholen, um es zu behalten? Das ist kein Problem, jede Person arbeitet mit den eigenen Mitteln! Wenn Sie die Regel für das passé composé (present perfect tense) viermal hören müssen, um sie zu behalten, dann scheuen Sie sich nicht Ihren Französisch Lehrer zu fragen, ob er es Ihnen das vierte Mal erklärt. Es gibt keinen Grund sich für Fragen zu schämen, wenn Sie Französisch lernen!


Konzentrieren Sie sich auf Kommunikation

Egal was Sie erreichen möchten mit dem Französisch Unterricht, es muss immer genug Zeit geben für mündliche Übungen!!! Geschriebenes Französisch unterscheidet sich sehr vom gesprochenen Französisch. Wenn Sie nicht beides zugleich lernen, wird es schwerer sein, es noch im Anschluss zu lernen! Vergessen Sie nicht, dass eine Sprache vor allem der Kommunikation dient!


 

Sie müssen produktiv Französisch lernen? Dann probieren Sie unsere Methode und genießen Sie die Unterstützung durch einen Lehrer dessen Muttersprache Französisch ist. Er wird Sie in Ihrem Lernprozess begleiten und zu neuen Erfolgen führen. Entdecken Sie wie Sie via Skype lernen können.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page